Citrix ICA (Receiver) 13.1 unter Fedora 20 (64Bit)

Der neue Citrix ICA 13.1 (Oktober 2014) bietet zahlreiche Neuerungen und ein verbessertes Linux-Setup. Jedoch wird kein rpm-Paket für 64Bit RPM-Distris angeboten – das *.tar.gz-Setup-Paket bringt die Lösung mit etwas „Nachhilfe“. Warum Citrix jedoch ein 32Bit RPM anbietet und keine 64Bit bleibt für mich ein Rätsel…
CitrixReceiverLogo

Wenige Schritte führen unter Fedora 20 (64Bit) zum Ziel – es schaut nach mehr Arbeit aus als es ist 🙂

  1. Download des 64Bit tar.gz für Linux (Oktober 2014) – https://www.citrix.com/downloads/citrix-receiver/linux/receiver-for-linux-131.html
  2. Entpacken des tar.gz – Achtung: Ist eine „tarbomb“ – also vorher Unterverzeichnis erstellen und darin entpacken!
  3. Setup ausführen # ./setupwfc 
localhost Downloads]$ ./setupwfc
 Citrix Receiver für Linux 13.1.0-Setup.
 Copyright 1998-2014 Citrix Systems, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
 Copyright (c) 1986-1997 RSA Security, Inc. Alle Rechte vorbehalten. 
Diese Software verwendet Bibliotheken des FFmpeg-Projekts unter LGPLv2.1 Citrix, Independent Computing Architecture (ICA), Program Neighborhood, MetaFrame und MetaFrame XP sind eingetragene Marken und Citrix Receiver, Citrix XenApp, XenDesktop, Citrix Presentation Server, Citrix Access Suite und SpeedScreen sind Marken von Citrix Systems, Inc., in den USA und anderen Ländern. Microsoft, MS, MS-DOS, Outlook, Windows, Windows NT und BackOffice sind eingetragene Marken oder Marken der Microsoft Corporation in den USA und anderen Ländern.
 Alle anderen erwähnten Warenbezeichnungen sind Gebrauchsmuster, Markenoder eingetragene Marken der jeweiligen Hersteller.Benutzerinstallationsmodus.
 Wählen Sie eine Setup-Option aus:
 1. Citrix Receiver für Linux 13.1.0 installieren
 2. Citrix Receiver für Linux 13.1.0 deinstallieren
 3. Setup von Citrix Receiver für Linux 13.1.0 verlassen

4. Setup ausführen – sollte „Install libc-i386 package (or equivalent) and then retry“ als Fehler erscheinen beim Setup-Aufruf, diese nachinstallieren ([root@localhost]# yum install glibc.i686)

5. Nach dem Setup beginnt der Spaß, da wir ja kein RPM haben und Abhängigkeiten nicht aufgelöst werden… also schauen wir mal nach was uns fehlt: Im Installationsverzeichnis (/opt/Citrix/ICAClient) mittels „ldd“:

[@localhost Downloads]$ cd /opt/Citrix/ICAClient/                                          
[@localhost ICAClient]$ ldd wfica
 libX11.so.6 => not found
 libXext.so.6 => not found 
... ... ...

Eigentlich interessieren uns nur die nicht vorhandenen: ldd wfica |grep -i „not found“

6. Abhängigkeiten nachinstallieren – ich habe mir die Ausgabe der fehlenden Pakete in einen Texteditor kopiert und mir den YUM-Befehl zur Nachinstallation zusammengebastelt:

Mit YUM nachinstallieren – also in meinem Fall beispielsweise:

sudo yum install libX11.so.6 libXext.so.6 libXrender.so.1 libXinerama.so.1 libgthread-2.0.so.0 libgtk-x11-2.0.so.0 libgdk-x11-2.0.so.0 libatk-1.0.so.0 libgdk_pixbuf-2.0.so.0 libpangocairo-1.0.so.0 libpango-1.0.so.0 libcairo.so.2 libgobject-2.0.so.0 libgmodule-2.0.so.0 libglib-2.0.so.0

Der Gegencheck: „ldd wfica“ sollte keine fehlenden Abhängigkeiten mehr aufweisen !

7. Nun kann man loslegen – ab in den Firefox und das App-Portal aufrufen – sollte es zu einem Zertifikatsfehler kommen, kann dies meist mittels Export aus Firefox gelöst werden…

Citrix13_1_RootCertError

  • Im Firefox im Menü „Einstellungen – Erweitert – Zertifikate“ das entspr. Zertifikat suchen und als *.pem-Datei exportieren

Firefox_RootCertsExport

  • Diese *.pem-Datei nach /opt/Citrix/ICAClient/keystore/cacerts/ kopieren

THE END 🙂

Citrix_13_1_StartFirefox

Sollte diese Auswahl nicht vorhanden sein – dann einfach „Andere…“ auswählen und auf die /opt/Citrix/ICAClient/wfica.sh verweisen.

 

Comments and suggestions: iSticktoit.net on Facebook